Notdienst Telefon: 06101 – 64573

Rauchwarnmelder

Home/Rauchwarnmelder
 Rauchwarnmelderpflicht in fast allen Bundesländern
In Hessen besteht die Pflicht seit Dezember 2014 für alle Eigentümer in Bestandswohnungen.

Was heißt geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676:

 

    • Was ist die DIN 14676?
      Die DIN 14676 ist die Vorschrift für den Einbau von Rauchwarnmeldern in Wohnhäusern, Wohnungen und Räumen mit wohnungsänlicher Nutzung..

 

    • Was ist die Landes-Bauordnung?
      Die Landes – Bauordnung ist ein Landesgesetz des jeweiligen Bundeslandes und regelt welche Räume mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden müssen.

 

    • Bis wann muss ich nachrüsten?
      Das regelt die jeweilige Bundesland. In Hessen war der Stichtag  der 31.12.2014 !
    • Was macht ein Rauchwarnmelder?: Ein Rauchwarnmelder ist als Personenschutz gedacht – nicht als Gebäudeschutz!
    • Wie viele Rauchwarnmelder benötige ich? : Das ist auch in der LBO festgelegt und richtet sich nach der Menge von Schlaf-, Kinder,- Flure und Gästezimmer
    • Langt ein Rauchwarnmelder für einen Raum?: Das ist abhängig von der Beschaffenheit und Größe des Raumes. Die max. Größe ist jedoch auf 60m² begrenzt.
    • Lieferzeit: Die Lieferzeit ist recht schnell.
    • Wer hat die Verantwortung?: Das regelt auch die LBO des jeweiligen Bundeslandes. In Hessen liegt die Einbaupflicht Pflicht beim Eigentümer, Die Verantwortung der Betriebsbereitschaft liegt beim Besitzer
    • Was ist mit Eigentümergemeinschaften: Hier ist die Klärung der Eigentümerteilung maßgeblich. In den meisten Fällen fällt der Rauchwarnmelder ins Gemeinschaftseigentum. Somit obliegt der Einbau und die Wartung bei der Hausverwaltung..
    • Kosten: Ein Rauchwarnmelder mit Batterieleistung von 10 Jahren kosten durchschnittlich derzeit ca.25-30,00 Euro.
    • Kann ich die Haftung übertragen? Ja.! Übergeben Sie uns den Einbau und die Wartung, als geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder